Fülle

Ich saß in meinem Garten und konnte den Sonnenschein gar nicht wie sonst genießen. Hatte ich doch grade eben den Postkasten geleert und die eingegangenen Rechnungen geöffnet. Wie sollte dies nur alles finanziert werden? Ach ja, in solchen Momenten gefiel mir mein Singledasein so gar nicht. Niemand da, mit dem Austausch möglich war. Niemand da, dessen Einkommen mithalf. Niemand da, der tröstete.

Ich rief meinen Engel und bat um Hilfe.

Da kam eine Maus vorbeigerannt und freute sich über die vielen Löcher auf der Wiese. – Welche Fülle, rief sie.

Da kam Nachbars Katze durch den Zaun gekrochen und sah die kleine Maus. Hmmh, schon das dritte Mäuschen heute, schnurrte sie. – Welche Fülle.

Ein Rotschwänzchen flog auf den Holunderbusch und freute sich über die vielen Beeren und probierte, ob sie schon reif waren. – Welche Fülle rief es.

Eine Amsel setzte sich ins Gemüsebeet und betrachtete die Raupen am Gemüse. – Welche Fülle zwitscherte sie.

Eine Schnecke kroch durchs Gras in Richtung Radieschen. Ich hörte sie bereits schmatzen. – Welche Fülle nuschelte sie.

Die Sonnenblume drehte sich mit der Sonne und genoß ihr Licht. – Welche Fülle raschelten ihre Blätter.

Eine dicke Wolke schob sich vor die Sonne und schickte dem Garten einen Regenguß. – Welche Fülle raunte die Wiese.

Freunden kamen aus ihrer Stadtwohnung zu Besuch. die Kinder tobten durch den Garten und genossen den Platz. – Welche Fülle, sagten die Eltern.

Ein Hausbewohner kam von der Arbeit und freute sich über die Ruhe. – Welche Fülle seufzte er.

Ich öffnete den Kühlschrank und suchte etwas Leckeres. Nur so zum Naschen. Es fiel mir schwer, mich zu entscheiden und so sagte auch ich: Welche Fülle.

In diesem Augenblick spürte ich meinen Engel. Er fragte: “Und warum jammerst Du, dass Du zuwenig hast?” “ich habe kein Geld”, antwortete ich. Er lächelte und meinte:”Brauchst du dieses Geld wirklich, um in der Fülle zu sein? Erinnere Dich an die Jugend Deiner Seele. Morgen werde ich wieder kommen und wir können das Gespräch fortsetzen, wenn Du dann noch magst. Doch erst sollst Du Dich erinnern.”

Weg war er und ich verschloß für diesen Tag die Haustür. Jetzt warte ich darauf, dass die Erinnerung im Traum auftaucht.

Was er wohl meinte?
Ein Paar Tage später kam die Antwort:

 Mein Engel informierte mich, dass ein gravierender Unterschied zwischen Fülle und Reichtum besteht. Reichtum gibt es nur durch Geld, doch erzeugt er nicht immer wieder ein Glücksgefühl. Fülle umgibt uns ständig. Wir finden sie, wenn wir die Augen aufmache…  mehrMein Engel informierte mich, dass ein gravierender Unterschied zwischen Fülle und Reichtum besteht. Reichtum gibt es nur durch Geld, doch erzeugt er nicht immer wieder ein Glücksgefühl. Fülle umgibt uns ständig. Wir finden sie, wenn wir die Augen aufmachen und unser Herz öffnen. Wir finden sie überall. Sie kann immer wieder Glücksgefühle und Staunen erzeugen. Es ist unsere Aufgabe in Fülle zu leben, das glücklich Sein zu lernen, wieder zu staunen, wie die kleinen Kinder. fülle kann Jeder unabhängig von Reichtum oder Armut erleben.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Fülle

  1. Liebe Ulrike, diesen Beitrag über die Fülle finde ich richtig toll! Ist das „Deine“ Geschichte, oder von jemand anderes? Dürfte ich sie verbreiten? Mit Deinem Namen drunter? Gib‘ mir bitte direkt per E-Mail oder telefonisch Bescheid, liebe Grüße von Kristin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s